Verpackung der ätherischen Öle

Wie sollten ätherische Öle verpackt und beschriftet sein?

Wird Ihnen eine Anzahl verschiedener Essenzen mit gleichen Preisen angeboten, können sie davon ausgehen, dass diese Öle nicht rein sind. Aetherische Öle stammen von verschiedenen Pflanzen welche unterschiedlich viel Pflege brauchen. Bei einigen liegt der Anteil an ätherischem Öl recht hoch andere liefern nur sehr wenig Essenz. Auch die Art der Ernte spielt eine Rolle, können die Pflanzen maschinell "gepflückt" werden oder werden die Blüten in mühsamer Arbeit einzeln von Hand abgelesen. Die Länge des Destillationsvorganges kann den Preis einer Essenz auch beeinflussen, denn der Vorgang muss konstant überwacht werden! Steigt oder fällt der nötige Druck, wird der gesättigte Wasserdampf zu schnell abgekühlt kann ein ätherisches Öl stark an Qualität einbüssen. Eine Rosenessenz kann aufgrund der o. g. Gründe deshalb nie den Preis einer Geraniumessenz haben, sie ist viel teurer! Die Bezeichnung "echtes ätherisches Öl" ist nicht geschützt und bietet keinerlei Reinheits- oder Qualitätsgarantie.

Aetherische Öle sollten immer in Lichtschutzflaschen (Braunglas) abgefüllt sein. Sie sind sehr lichtempfindlich und verlieren deshalb rasch an Qualität, wenn sie auf einem Fenstersims gelagert werden. Aetherische Öle und Essenzen werden am besten an einem kühlen dunklen Ort aufbewahrt.

Auf der Etikette sollten folgende Angaben vorhanden sein:

Deutscher Name
Botanischer Name
Ursprungsland
Pflanzenteil aus dem die Essenz gewonnen wird
Gewinnungsverfahren
Abfüllmenge
Eventuelle Lösungs- oder Streckmitel

Ätherische Öle kompetent und gewissenhaft einsetzen: Besuchen Sie unsere Aromatherapie Kurse!


Florentia
Sela Zentrum GmbH
Ulmizstrasse 115
3144 Gasel
031 842 12 00
info@florentia.ch
 
Back to top